› Login | › Registrierung | Home | Impressum | Datenschutz | Seite drucken |
Klinikverbund Hessen e. V. Klinikverbund Hessen e. V.
teaser-image-left
teaser-image-middle

Informationen von unseren Mitgliedern

Presseinformationen Archiv 09.2016

28.09.2016: Saubere Hände im Fokus

Das Thema ist immer aktuell: Händehygiene im Krankenhaus. Denn über die Hände werden nach wie vor die meisten Krankenhausinfektionen übertragen. Daher gehört das Wissen über die effektivsten Desinfektionstechniken zu den zentralen Vorbeugemaßnahmen. Aus diesem Grund widmete Vitos Weil-Lahn in Hadamar diesem wichtigen Thema einen Aktionstag…weiterlesen

28.09.2016: Laserschwert oder Dampfspritze Was hilft, wenn der Strahl schwächer wird?

Die Benigne Prostatahyperplasie (BPH) ist eine gutartige Vergrößerung der Prostata. Die Erkrankung macht sich durch lästige Probleme beim Wasserlassen bemerkbar, was bei rund 30 Prozent aller Männer über 65 Jahren vorkommt.

Welche neuen Therapien es zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung gibt, darüber referiert im Rahmen der Vortragsreihe „Patientenforum“, Ulrich Witzsch, Leitender Oberarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Krankenhaus Nordwest am Donnerstag, den 6. Oktober 2016 um 17:30 Uhr im Kommunikationszentrum am Krankenhaus Nordwest. Thema des Vortrages ist „Laserschwert oder Dampfspritze – Was hilft, wenn der Strahl schwächer wird? Neues aus der Therapie bei gutartiger Prostatavergrößerung“…weiterlesen

28.09.2016: Endometriose – Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Endometriose ist eine weit verbreitete, aber oft unentdeckte gutartige gynäkologische Krankheit: Hierbei wächst Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) nicht nur in der Gebärmutterhöhle, sondern auch an Stellen, wo sie eigentlich nicht hingehört: zum Beispiel in tieferen Wandschichten der Gebärmutter. Mögliche Folgen sind Unterbauchschmerzen und Unfruchtbarkeit. Betroffen sind Frauen üblicherweise zwischen Pubertät und Wechseljahren.

Über diese Thema, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten referiert am Mittwoch, den 5. Oktober 2016, Dr. med. Egon Lieb, Chefarzt der Frauenklinik am Hospital zum Heiligen Geist. Der Vortrag findet im Hospital zum Heiligen Geist, Eingang Fischerfeldstraße 4, 60311 Frankfurt am Main statt. Anschließend steht der Referent für Fragen zur Verfügung. Betroffene und Interessierte können an diesem Abend mit dem Experten über Probleme diskutieren…weiterlesen

28.09.2016: Glücklich, erschöpft und vor allem stolz! Der Examensjahrgang 2016 der Vitos Schulen für Gesundheitsberufe

Anstrengende Wochen der Prüfungsvorbereitung liegen hinter unseren Absolventen der Vitos Schulen für Gesundheitsberufe. Drei Jahre lang haben sie sich ein immenses Wissen angeeignet. Diesen Lernstoff galt es nun, im Examen abzurufen.

Glücklich, erschöpft und vor allem stolz sind unsere ehemaligen Auszubildenden nun, da sie ihr Examen in der Tasche haben. Und auch wir sind sehr stolz auf unsere frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger…weiterlesen

27.09.2016: Zwei Praktikanten bei Vitos Weil-Lahn

Zwei Flüchtlinge unterstützen sechs Wochen die Bauabteilung bei Vitos in Weilmünster. Wer die Treppenstufen auf dem Weg in Richtung des Geländes von Vitos in Weilmünster erklimmt, dem fällt relativ schnell der Springbrunnen auf. Das helle leuchtende Blau der Umrahmung hebt sich angenehm von den angrenzenden Grasflächen ab. Ein einladender Platz zum Verweilen, der nur dank der Arbeit von Chudaydat Siemanhel und Naseer Ahmed Noorzay wieder wie neu wirkt. Die beiden haben in den vergangenen sechs Wochen bei Vitos Weil-Lahn in Weilmünster als Praktikanten gearbeitet. Durch sie sind auch Scharten in einer Treppe ausgebessert und das Eingangsportal begrüßt die Gäste wieder in frischen Farben. „Mit solchen Praktikanten arbeite ich gerne zusammen“, sagt Axel Riedl, der Leiter der Bauabteilung, „sie waren immer pünktlich und absolut zuverlässig“…weiterlesen

27.09.2016: Weltstillwoche im Babyfreundlichen Krankenhaus Bad Soden

Das Babyfreundliche Krankenhaus Bad Soden lädt am Donnerstag, den 6. Oktober, um 15 Uhr anlässlich der Weltstillwoche Mütter und Väter mit ihren Babys sowie interessierte Schwangere im Konferenzbereich des Krankenhauses zu einem Stillcafé ein. Die Physiotherapeutin und Trageberaterin Manuela Schuhmacher informiert an diesem Nachmittag über die Vorteile des richtigen Tragens für Mutter und Kind und berät vor Ort bei der Anwendung verschiedener Tragetechniken…weiterlesen

27.09.2016: Welt-Thrombose-Tag am 13. Oktober 2016

Die Zahlen sind erschreckend: Allein in Deutschland sterben jährlich über 40.000 Menschen an Venenthrombosen und Lungenembolien, medizinisch als venöse Thromboembolie (VTE) bezeichnet. Europaweit sind es über 500.000 Menschen. „Das sind mehr als durch Verkehrsunfälle, AIDS, Brust- und Prostatakrebs zusammen“, weiß Prof. Dr. Rupert Bauersachs, Direktor der Klinik für Gefäßmedizin. Er ist einer der bundesweiten Initiatoren des Welt-Thrombose-Tags am 13. Oktober…weiterlesen

23.09.2016: Von der Vision zur Strategie

Knapp 80 Vitos Führungskräfte der 1. und 2. Führungsebene trafen sich Mitte September 2016 zur jährlichen Führungskräftekonferenz. Veranstaltungsort war erneut das Tagungshotel „Kloster Haydau“. Die zwei Tage waren randvoll gefüllt mit Informationen und Aufträgen an Arbeitsgruppen mit dem Ziel, die Zukunft von Vitos aktiv mitzugestalten…weiterlesen

23.09.2016: Stillsprechstunde im Familienzentrum

Die Geburt eines Babys ist für Eltern mit das bedeutsamste Erlebnis überhaupt. Neben vielen glücklichen Momenten gibt es aber auch zahlreiche ganz praktische Fragen sowie Unsicherheiten.

Um die Mütter direkt nach der Geburt weiterhin begleiten zu können bietet die Frauenklinik am Klinikum Darmstadt mit dem Familienzentrum der Wissenschaftsstadt Darmstadt in Kooperation eine Stillsprech- stunde an. Seit Anfang des Jahres steht jeden 2. Montag im Monat eine Kinderkrankenschwester des Klinikums mit Zusatzqualifikation Stillberatung für alle Fragen rund ums Stillen, wie z. B. Stillrhythmus, Zufüttern, Abstillen und Brustentzündung zur Verfügung oder nimmt sich Zeit für stillende Mütter, die eine ganz individuelle Beratung wünschen…weiterlesen

21.09.2016: Volkskrankheit Hallux valgus - Konservative und operative Therapien bei Fußfehlstellungen und Verschleiß

Beim Hallux valgus handelt es sich um eine sichtbare Fehlstellung des großen Zehs. Ein Hallux valgus kann erblich bedingt sein, durch ungünstig verheilten Knochenbruch oder durch entzündliche Gelenkveränderungen entstehen. Als häufiger Grund gilt jedoch das Tragen zu enger Schuhe. Überwiegend betroffen sind Frauen.

Am Mittwoch, den 28. September 2016 werden die verschiedenen Therapien von Fußfehlstellungen wie Hallux valgus, Großzehengrundgelenksarthrose, Metatarsalgien und Schneiderballen vorgestellt. Thema ist, wie weit eine intensive Fußgymnastik Beschwerden lindern kann und möglicherweise eine Operation hinauszögern könnte. Der zweite Block beschäftigt sich mit der Fragestellung, wann eine Operation Sinn macht und wie die so wichtige Nachbehandlung aussehen sollte…weiterlesen

21.09.2016: Treffen der Selbsthilfegruppen für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs im Marienhospital

Zum nächsten Informations-und Erfahrungsaustausch lädt die TEB e.V. Selbsthilfe am Mittwoch, den 5. Oktober von 16.00 bis 18.30 Uhr in das Marienhospital Darmstadt ein.

Die Diagnose Bauchspeicheldrüsenerkrankung, insbesondere Bauchspeicheldrüsenkrebs löst bei Betroffenen und deren Angehörigen Angst, Unsicherheit und Hilflosigkeit aus. Umso wichtiger ist es, einen kompetenten Ansprechpartner an der Seite zu haben, der bei verschiedenen Fragestellungen rund um die Bauchspeicheldrüse unterstützen kann. Die Selbsthilfegruppe bietet Orientierung durch den Dschungel der vielen vorhandenen Möglichkeiten…weiterlesen

21.09.2016: Informationsabend zum Thema Brustkrebs am 20. Oktober ab 17 Uhr im Logistikzentrum

Die Frauenklinik am Klinikum Darmstadt bietet im Brustkrebs-Aktionsmonat einen Informationsabend an. Am Donnerstag, den 20. Oktober gibt es ab 18 Uhr drei Vorträge. Dr. Petra Bolkenius spricht über „Individualisierte Diagnostik und Therapie beim Brustkrebs“, danach referiert Karin Höfling-Stoll über soziale Informationen: „Was steht mir jetzt zu?“. Den Abschluss bildet der Vortrag „Psychoonkologie: Unterstützung für die Seele“ von Diplom-Psychologin Katja Rolshausen-Krebsx…weiterlesen

21.09.2016: Zeckenübertragene Erkrankungen, Zikavirus und andere Infektionskrankheiten der Neurologie – wie gefährlich ist es?

Zecken können Borreliose oder FSME übertragen. Eigentlich ist ein Zeckenstich nicht weiter tragisch, bestünde da nicht das Risiko für Borreliose und Frühsommermeningoenzephalitis (FSME). Laut dem Robert Koch-Institut tragen zehn bis 35 Prozent der Zecken Borrelien in sich. In Deutschland infizieren sich etwa zwei bis sechs Prozent der Menschen, die von einer Zecke gebissen wurden, mit Borrelien. Weitaus seltener sind Zecken mit FSME-Viren befallen. In den deutschen FSME-Risikogebieten tragen zirka 0,1 bis 5 Prozent der kleinen Spinnentiere das Virus in sich…weiterlesen

20.09.2016: Selbst Benachteiligte helfen Menschen in Not

Patienten und Mitarbeiter der Klinik für forensische Psychiatrie Eltville haben sich entschieden, die Einnahmen ihres diesjährigen Flohmarktstandes an die Flüchtlingshilfe in Eltville zu spenden. Bürgermeister Patrick Kunkel und Fresko-Geschäftsführerin Ruth Weber-Jung nahmen die Spende bei Vitos Rheingau entgegen.

Die spendenden Patienten sind selbst gehandicapt: Als psychisch kranke Rechtsbrecher sind sie nicht nur behandlungsbedürftig und häufig lebenslänglich auf Medikamente angewiesen, sie leben in einer gesicherten Klinik, die sie nur mit Erlaubnis und unter Auflagen für klar umgrenzte Zeiträume verlassen dürfen. Trotzdem entschieden sich die Patienten der Klinik für forensische Psychiatrie dafür, die Einnahmen, die sie auf dem diesjährigen Mai-Flohmarkt auf dem Eichberg erwirtschaftet haben, an die Flüchtlingshilfe der Gemeinde Eltville zu spenden…weiterlesen

20.09.2016: Grundsteinlegung Parkhaus Klinikum am 26.09.2016 um 12:30 Uhr

Mit der traditionellen Grundsteinlegung am 26.09.2016 um 12:30 Uhr an der Baustelle des Parkhauses am Klinikum biegt unser großes Bauvorhaben in die Zielgerade ein. Damit wird die lange Geschichte rund um das Parken für Besucher und Patienten am Seilerweg einen guten Ausgang nehmen. Zu dieser Veranstaltung und einem anschließenden Imbiss im Hörsaal 1 laden Wir Sie als Vertreter der heimischen Presse herzlich ein und bitten Sie, in Ihren Medien darüber zu berichten. In der Anlage, die Visualisierung des fertigen Objektes und ein aktuelles Baustellenbild von heute zu Ihrer Verwendung…weiterlesen

15.09.2016: Hans-Peter Quindeau ist neuer Verwaltungsdirektor

Hans-Peter Quindeau bringt 30 Jahre Erfahrung im Gesundheits- und Sozialwesen mit – davon 20 Jahre als Leiter von Einrichtungen mit bis zu 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit dem 15. September ist seine neue Wirkungsstätte das Marienhospital Darmstadt. „Aus familiären Gründen habe ich mich für eine berufliche Veränderung entschieden und freue mich auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem konfessionellen Krankenhaus“, sagt der neue Verwaltungsdirektor, der seiner Aufgabe mit Freude entgegensieht…weiterlesen

15.09.2016: Beckenbodenschwäche, Blasenschwäche – Behandlungsmöglichkeiten

Unter Beckenbodenschwäche bzw. Gebärmuttersenkung (Prolaps) wird ein Absinken der Gebärmutter aus ihrer normalen Lage im Becken bezeichnet. Unter normalen Umständen hält der Beckenboden wie eine straffe Hängematte bestehend aus Muskeln, Bändern und Bindegewebe, Organe wie Gebärmutter, Blase und Darm in ihrer Position fest. Wenn nun dieser Halteapparat geschwächt ist, können diese Organe, die auch miteinander verbunden sind, mit der Schwerkraft absinken. Eine solche Senkung die unterschiedlich ausgeprägt sein kann, führt zu unterschiedlichen Beschwerden, die sich aber oft gut behandeln lassen…weiterlesen

15.09.2016: Leben bis zum Schluss – Möglichkeiten und Grenzen der Palliativmedizin

Palliativmedizin ist eine relativ neue Disziplin innerhalb der Medizin. Ihr Ziel ist, dem Leben Qualität zu geben - auch wenn die Lebenszeit begrenzt ist. Welche Möglichkeiten die Palliativmedizin dabei leisten kann, ist Thema dieses Abends. Austausch wird es auch darüber geben, wie Betroffene und ihre Angehörigen zu Hause und in der Klinik unterstützt werden können.

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Logistikzentrum des Klinikums Darmstadt (Gebäude 85). Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich…weiterlesen

14.09.2016: Von glücklichen Kindern und entlasteten Eltern Ferienbetreuung bei Vitos Haina als Angebot des Projektes berufundfamilie

Sommerferien – für Kinder ein Grund zur Freude, für viele Eltern ein echtes Problem: Wer soll den Nachwuchs während der Arbeitszeit betreuen?

Zur Unterstützung unserer Mitarbeiter veranstalteten wir diesen Sommer zum zweiten Mal die Ferienspiele auf dem Gelände von Vitos Haina. Im ehemals von einer Wohngruppe genutzten „Gutswohnhaus“standen Spaß, Spiel und Kreativität vier Wochen lang im Mittelpunkt. Das Programm war, wie auch schon im letzten Jahr, wieder sehr abwechslungsreich. Was wir alles erlebt haben, wollen Sie wissen? Lesen Sie selbst…weiterlesen

14.09.2016: Tag der offenen Tür am 24. September Streichelzoo im Altenheim

Das Alten- und Pflegeheim in der Emilstraße 1 liegt inmitten des sympathischen und grünen Martinviertels, gut zu erreichen und dennoch ruhig gelegen. Das Ursprungsgebäude ist erstmals im April 1894 erwähnt und damit schon lange im Stadtteil verwurzelt. Im hauseigenen wunderschönen Park steht eine über 650 Jahre alte Eiche, umgeben von großzügigen Grünanlagen, einem Teich und einem Springbrunnen…weiterlesen

14.09.2016: Informationsveranstaltung für Abnehmwillige im OPTIFAST-Zentrum Frankfurt II

Abnehmen ist nicht leicht. Besonders frustrierend ist es, wenn jegliche Diät am JoJo-Effekt scheitert und die ungeliebten Pfunde wiederkommen. Wer dauerhaft zum Wunschgewicht gelangen möchte, kann sich an das Optifast-Zentrum Frankfurt II im Krankenhaus Nordwest wenden und sich hier beim Abnehmen professionell begleiten lassen. Die angebotenen Programme setzen dabei nicht auf Crashdiäten, sondern auf einen langfristigen Erfolg: Die Teilnehmer werden im Rahmen von regelmäßigen Gruppensitzungen durch ein Team aus Ärzten, Psychologen, Ernährungswissenschaftlern sowie Bewegungstherapeuten schrittweise an einen gesunden Lebensstil herangeführt…weiterlesen

12.09.2016: Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern – Infoabend für Eltern und solche, die es werden

Am Dienstag, 20. September 2016, referiert Catherine Wagner, Kinderärztin der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margret, über das Thema „Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern“. Besprochen werden die häufigsten Notfälle im Kindes- und Jugendalter mit den entsprechenden - für Laien durchführbaren - Hilfsmaßnahmen.

Die Veranstaltung des Mutter-Kind-Zentrums beginnt um 18.00 Uhr im Logistikzentrum des Klinikums Darmstadt (Nähe Parkhaus Bleichstraße), Grafenstraße 9, in Darmstadt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich…weiterlesen

09.09.2016: Weltherztag im Krankenhaus Bad Soden Patientenforum zu Bluthochdruck am 29. September

An Bluthochdruck leiden in Deutschland nach Schätzungen über 20 Millionen Erwachsene. Etwa jeder fünfte Betroffene weiß nichts von seiner Erkrankung, weil er sich lange damit fit und gut fühlt. Auch wenn Bluthochdruck keine Schmerzen verursacht, kann diese Erkrankung unbehandelt zu massiven Schäden an den Blutgefäßen führen. So riskieren Bluthochdruckpatienten ohne geeignete Therapie eine schleichende Schädigung ihrer Gefäße und Organe wie Herz, Gehirn, Nieren und Augen. Weitere Folgen können ein Herzinfarkt und andere gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein…weiterlesen

09.09.2016: Essen verbindet Küchenteam der Vitos Behindertenhilfe kocht auf dem Schlossplatz in Wiesbaden

Das Fest für Körper und Sinne findet am 17. September in Wiesbaden statt. Die Beschäftigten und Mitarbeiter unserer Küche sind sehr stolz, dass sie auch in diesem Jahr für das leibliche Wohl der Besucher sorgen werden. Über die Bewirtung der Gäste erfahren sie eine besondere Wertschätzung. Auch die Begegnungen mit den Gästen ist für beide Seiten eine spannende Erfahrung. Die Küche ist ein Teil der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) von Vitos Teilhabe.

Von Vorfreude, Aufregung und der Inklusion, dem zentralen Thema des Feste, werde ich nun berichten…weiterlesen

07.09.2016: Soziale Raubtiere Warum ist es so schwer, einen Psychopathen zu entlarven?

"Ich habe alle Merkmale eines Menschen: Fleisch, Blut, Haut, Haare. Aber keine einzige klar identifizierbare Emotion, abgesehen von Gier und Abscheu.“ Patrick Batemann, seines Zeichens erfolgreicher Investmentbanker, ist der Inbegriff eines Psychopathen. In „American Psycho“, der filmischen Adaption des gleichnamigen Romans von Bret Easton Ellis schlachtet sich der aalglatte Charmeur mit dem stählernen Sixpack durch New York. Er lügt, manipuliert, intrigiert, mordet. Alles ohne einen Funken von Reue.

Doch auch jenseits der Kinoleinwand gibt es sie, die skrupellosen, kaltblütigen und oft hochintelligenten Raubtiere. Ausschließlich an der eigenen Bedürfnisbefriedigung interessiert, sitzen sie in den Führungsriegen, Gremien und Vorständen. Sie haben die Fäden in der Hand und kontrollieren Politik und Wirtschaft - ihr eigenes Marionettentheater.…weiterlesen

06.09.2016: Ausstellung im Krankenhaus Bad Soden NATUR – still und bewegt

In Zusammenarbeit mit der Sodener Kunstwerkstatt veranstaltet die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe die jährliche Kunstausstellung im Krankenhaus Bad Soden. Vom 21. September 2016 bis 31. März 2017 zeigen drei Künstlerinnen eine Auswahl ihres Schaffens.

Auf vielen Asienreisen hat Andrea Brunner Ihre Leidenschaft für die Tuschemalerei entdeckt. Für die Bilder ihres neuen Projektes, das in dieser Ausstellung zu sehen ist, verwendet sie Tusche und Öl, und sie schlägt eine Brücke zwischen den meditativ reduzierten Tuschebildern und dem vitalen, farbenfrohen Ausdruck eines Ölgemäldes…weiterlesen

05.09.2016: Info-Abend für werdende Eltern

Werdende Eltern können sich im Marienhospital regelmäßig über Geburtshilfe informieren. Frauen- und Kinderärzte, Hebammen, Kinderkrankenschwestern und Krankenschwestern der Entbindungsstation geben jeden zweiten Mittwoch im Monat von 18 bis 20 Uhr einen umfassenden Überblick über den Ablauf der Geburt und die weitere Versorgung von Mutter und Kind. Anschließend beantworten die Experten alle Fragen – angefangen von den verschiedenen Geburtsstellungen über den Dammschnitt, die PDA bis hin zum Kaiserschnitt oder den Möglichkeiten der Schmerzlinderung. Auch die Kreißsäle können besichtigt werden, wenn diese nicht belegt sind…weiterlesen

02.09.2016: Kliniken übernehmen den Neubau des Hofheimer Krankenhauses

Der zweite Bauabschnitt des Krankenhauses Hofheim ist fertiggestellt und am Donnerstag vom Baupartner VAMED an die Kliniken des Main-Taunus-Kreises übergeben worden. Klinik-Geschäftsführer Dr. Tobias Kaltenbach teilte mit: „Wir sind sehr zufrieden, dass dieses für unsere Klinik so wichtige Vorhaben nun abgeschlossen wird.“ Auch die Kosten haben die Kliniken durch ein konsequentes Projektmanagement im geplanten Rahmen halten können. Die zentrale Eingangshalle des neuen Krankenhauses ist jetzt geöffnet und die Inbetriebnahme der neuen Stationen für Psychiatrie und Schlafmedizin in Vorbereitung…weiterlesen

01.09.2016: Neubau eines Ärztehauses am Krankenhaus Bad Soden

Auf dem Gelände des Krankenhauses Bad Soden entsteht auf einer Fläche von ca. 2.100 Quadratmetern bis zur geplanten Fertigstellung Mitte 2018 ein fünfgeschossiges Ärztehaus.

Das Gebäude über der Einfahrt zum Krankenhausgelände wird von der Personalwohnhausgesellschaft der Kliniken des Main-Taunus-Kreises errichtet. Der Bauantrag für den Neubau parallel zur Kronberger Straße, der in Form eines Torhauses zum Krankenhausgelände geplant ist, wurde bereits gestellt. Der Baubeginn soll Anfang 2017 sein, die Baukosten werden auf ca. sechs Mio. Euro geschätzt…weiterlesen

01.09.2016: Überregionales Traumazentrum erneut zertifiziert

Die erfolgreiche Re-Auditierung als überregionales Traumazentrum hat erneut bestätigt, dass das Klinikum Darmstadt mehrfach- und schwerstverletzten Menschen im Raum Südhessen rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung unter standardisierten Qualitätsmaßstäben gewährleistet.

Der Auditor der Zertifizierungsstelle CERT iQ glich die vorhandenen Strukturen und Prozesse mit den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) ab. Im Mittelpunkt stand die Begehung der Bereiche, die den ganzheitlichen Versorgungsprozess eines Schwerstverletzten ermöglichen: angefangen bei der Liegendvorfahrt, über die Zentrale Notaufnahme in den Schockraum, weitergehend zum Bereich des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie bis hin zum Zentral-OP, die Intensivstation und Blutbank…weiterlesen

01.09.2016: Sprechstunde für Angehörige psychisch kranker Menschen bei Vitos Rheingau

Die Vitos psychiatrische Ambulanz Eltville bietet am 9. September 2016 wieder eine Sprechstunde für Angehörige psychisch kranker Menschen an. Hier können sich Betroffene über Krankheitsbilder, medizinische und psychosoziale Hilfen, rechtliche Fragen und über den Umgang mit erkrankten Angehörigen, insbesondere bei Konflikten, beraten lassen…weiterlesen

01.09.2016: Vernissage der Ausstellung Kunst trotz(t) Handicap in der documenta-Halle

Begeisternd, fesselnd, provokant

Bereits vor drei Wochen hatte Helmut Mair vom Atelier von Vitos Rheingau im Vitos Blog über die Wanderausstellung „Kunst trotz(t) Handicap“ der Diakonie Deutschland berichtet. Am Freitag den 19. August fand die feierliche Ausstellungseröffnung in der documenta- Halle in Kassel statt. Das habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Mit der Kamera im Schlepptau machte ich mich auf zur Vernissage. Meine Eindrücke will ich nun mit Ihnen teilen…weiterlesen

01.09.2016: Wenn Sie mal wieder die Nase voll haben! Dr. Özden Cuhadaroglu, Oberärztin der Klinik für HNO-Heilkunde – Kopf-, Hals- und plastische Gesichtschirurgie

In dem Vortrag wird ein Einblick in die Komplexität des Organs Nase gegeben. Es werden Ursachen einer Nasenatmungsbehinderung angeführt, sowie die möglichen Therapien erläutert.

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Logistikzentrum des Klinikums Darmstadt (Gebäude 85). Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich…weiterlesen

teaser-image-middle