› Login | › Registrierung | Home | Impressum | Datenschutz | Seite drucken |
Klinikverbund Hessen e. V. Klinikverbund Hessen e. V.
teaser-image-left
teaser-image-middle

Informationen von unseren Mitgliedern

Presseinformationen Archiv 07.2016

28.07.2016: Zukunft des Krankenhausgebäudes am Veitenmühlberg soll breit diskutiert werden

Mit der Einberufung eines sachkundigen, regional verankerten Gremiums reagiert Vitos Rheingau auf die Debatte um das ehemalige Krankenhaus des Kalmenhofs, das heute zu Vitos Rheingau gehört. Sie war durch eine Verkaufsanzeige entstanden, in der entscheidende Informationen zur Geschichte des Gebäudes gefehlt hatten…weiterlesen

27.07.2016: 100 Tage Herz-Kreislaufzentrum Rotenburg

100 Tage ist es her, dass die Geschäftsleitung am renommierten Herz- und Kreislaufzentrum in Rotenburg in die Hände von Ulrich Meier und Martin Ködding gelegt wurde. Zeit für einen Rückblick und eine Bilanz der vergangenen Monate.

Die Entwicklung im Rückblick …weiterlesen

27.07.2016: Kopfschmerz – Au weia!

Wer kennt keine Kopfschmerzen? Da wird sich wohl kaum jemand finden. Gerade der Teil des Menschen, der für die „Krone der Schöpfung“ im wahrsten und im übertragenen Sinne so wichtig ist, schmerzt oft gewaltig. Die Beule, wenn es in frühen Jahren mit dem Fahrradfahren noch nicht so recht geklappt hat, die Kopfschmerzen bei der Grippe, der Zahnschmerz, die Migräne, der Gesichtsschmerz, der Kopfschmerz nach reichlich Alkoholkonsum und viele andere Arten. Sie hämmern und bohren, pochen und ziehen, quälen und stechen. Und es gibt kein Entrinnen, denn der Kopf ist oben und der Schmerz ganz nah dran…weiterlesen

26.07.2016: Rund um die Geburt: Das Mutter-Kind-Zentrum (MKZ) stellt sich vor

Am Dienstag, 2. August 2016, stellt sich das Geburtshilfe-Team des Klinikums Darmstadt werdenden Eltern und Interessierten vor. Ein einleitender Vortrag informiert über das Spektrum der geburtshilflichen Abteilung der Frauenklinik. Ärzte, Hebammen, Kinderärzte und Kinderkrankenschwestern sprechen über die Betreuung in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett. Außerdem wird das Kursangebot vorgestellt, das Eltern und Neugeborene begleitet…weiterlesen

21.07.2016: Dill-Kliniken sind Akademisches Lehrkrankenhaus

An den Dill-Kliniken in Dillenburg können ab dem Wintersemester 2016/2017 Medizinstudenten ihr Praktisches Jahr (PJ) absolvieren: Die Klinik wurde jetzt offiziell zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg ernannt.

"Wir freuen uns sehr, dass wir uns ab dem kommenden Wintersemester an der klinisch-praktische Ausbildung von Medizinstudenten beteiligen können. Denn dies stärkt das Renommee der Dill- Kliniken und zieht den benötigten Nachwuchs in die Region", erklärte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken bei einer Feierstunde…weiterlesen

18.07.2016: Stillen will gelernt sein

Die Geburtshilfliche Klinik des Bad Sodener Krankenhauses lädt am 26. Juli um 18 Uhr zu einem Informationsabend über das Stillen in die Elternschule im 3. Obergeschoss der Klinik ein. Werdende Eltern erhalten an diesem Abend Ratschläge, wie sie das Stillen des Babys von Anfang an fördern können. Stillen ist ein natürlicher Prozess und die körperlichen Voraussetzungen sind Mutter und Baby angeboren. Den Ablauf müssen beide aber erst erlernen und einüben. Es ist daher hilfreich, schon in der Schwangerschaft zu erfahren, was beim Stillbeginn wichtig ist, wie die Milchproduktion funktioniert und wie Stillprobleme vermieden werden…weiterlesen

18.07.2016: Herzinsuffizienz - Symposium 2016 – aktuelle Strategien und Herausforderungen

Bereits zum fünfzehnten Mal veranstaltete die Kerckhoff-Klinik in diesem Jahr ein Herzinsuffizienz- Symposium für Ärzte und Wissenschaftler. In diesem Rahmen wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal ein Patientenseminar angeboten, das bei Betroffenen, Angehörigen und anderen Interessierten auf großes Interesse stieß.

Mehr als 100 Patienten, Angehörige und andere Gäste waren in den Kristallsaal der Kerckhoff-Klinik gekommen, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Behandlung der Herzinsuffizienz zu informieren. In Deutschland sind rund 1,8 Mio. Menschen von der Erkrankung betroffen, die im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass für den einzelnen Patienten eine Herztransplantation notwendig werden könnte…weiterlesen

18.07.2016: Neuer kardiologischer Oberarzt im Krankenhaus Bad Soden ist Experte für Herzschrittmacher

Das Team der Kardiologie im Krankenhaus Bad Soden ist zum 1. Juli um einen Experten zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen verstärkt worden. Oberarzt Klaus Andreas ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologe und war zuvor im Bereich der Herzschrittmacherambulanz am Cardiologischen Centrum Bethanien (CCB) in Frankfurt tätig. „Wir konnten einen ausgewiesenen kardiologischen Spezialisten für die Implantation von Herzschrittmachern und Mini-Defibrillatoren gewinnen, der die Behandlung von Patienten mit muskulären Herzunterstützungssystemen auf einem besonders hohen Niveau sicherstellen kann“, betont der kardiologische Chefarzt Dr. Rifat Kacapor bei der Vorstellung des neuen Oberarztes…weiterlesen

18.07.2016: Wirtschaftliche Sanierung greift:Jahresergebnis bietet weitere Investitions- und Wachstumsmöglichkeiten und damit eine stabile Basis für Medizin und Pflege

Der im Jahr 2013 aufgestellte Businessplan der Klinikum Darmstadt GmbH wurde 2014 und 2015 erfolgreich fortgeschrieben. Zum zweiten Mal in Folge ist das Jahresergebnis besser ausgefallen als geplant. Das operative Betriebsergebnis des Konzerns für das Jahr 2015 von -3,773 Millionen Euro bietet dem Gesundheitsverbund die Möglichkeit, weiter in sein Portfolio zu investieren – zum Nutzen aller Patientinnen und Patienten in Südhessen, dieses Fazit ziehen die Geschäftsführer der Klinikum Darmstadt GmbH Clemens Maurer und Prof. Dr. Steffen Grammin- ger…weiterlesen

14.07.2016: Abenteuer BWF – über den Mut, Fremden ein Zuhause zu geben

Vor einem halben Jahr begann ich als neue Mitarbeiterin im Fachdienst Begleitetes Wohnen in Familien (kurz BWF) der Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste Kurhessen. In den ersten Wochen der Einarbeitung ging es vor allem darum, Gastfamilien mit den dort lebenden Klienten kennenzulernen. Doch was steckt hinter dem Konzept des Begleiteten Wohnens in Familien? Und was macht meinen Job für mich so spannend?…weiterlesen

08.07.2016: Liebe überwindet Grenzen: Interkulturelles Theaterprojekt gewinnt Förderpreis von Vitos Hadamar

Vitos Hadamar hat das Theaterprojekt „Romeos und Julias“ mit dem transkulturellen Förderpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. „Immer wieder bestimmen die hohen Flüchtlingszahlen die Nachrichten. Das zeigt, wie wichtig integrative Projekte wie dieses für unsere Gesellschaft sind“, sagte Martin Engelhardt, Geschäftsführer von Vitos Hadamar in seiner Begrüßungsrede. „Wir sind stolz darauf, mit unserem Preis einen Beitrag dazu leisten zu können, dass solche Projekte weiter möglich gemacht werden.“ …weiterlesen

08.07.2016: Darmzentrum Main-Taunus in seiner Behandlungsqualität bestätigt

Das seit 2007 bestehende Darmzentrum Main-Taunus im Krankenhaus Bad Soden ist im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft als zertifizierte Einrichtung zur Behandlung von Darmkrebs überprüft und erneut ausgezeichnet worden.

Die Prüfer des unabhängigen Zertifizierungsinstituts OnkoZert bescheinigten dem Zentrum jetzt im Bericht über ihren Besuch im Frühjahr „das freundliche Klima, die gute Struktur und gelebte interdisziplinäre Zusammenarbeit und die sehr gute medizinische Versorgung“. Das Darmzentrum unter der Leitung der Chefärzte Professor Matthias Seelig und Professor Clemens Jaeger erhält damit zum vierten Mal das Zertifikat für die Erfüllung aller Qualitätskriterien…weiterlesen

06.07.2016: Kreativität kennt keine Grenzen
Malprojekt der Vitos Behindertenhilfe Idstein in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

„Morgen gehen wir in die Schule“. „Wir haben Aram Sam Sam gesungen“

„Ich freue mich schon Frau Reitz – gehst du mit?“

Mit diesen und anderen Sätzen begrüßten mich unsere Beschäftigten und Bewohner bereits einen Tag vor Projektbeginn am Montagmorgen. Ich kam gerade aus längerer Urlaubszeit und wusste, dass ich an den beiden Folgetagen das Malprojekt mit der Hochschule Fresenius begleiten sollte. Ein bisschen Bammel hatte ich schon. So viele Studierende die da auf unsere Beschäftigten und Bewohner treffen. So viele neue Eindrücke, die sie verarbeiten müssen. Wird alles gut gehen? Werden sich alle wohlfühlen? Wird das Projekt ein Erfolg…weiterlesen

06.07.2016: Bauch im Zentrum: Zwerchfellbruch und Sodbrennen

Das Zwerchfell ist ein kuppelförmiger Muskel, der Brust- und Bauchhöhle trennt. Seine Hauptaufgabe besteht in der Mitwirkung bei der Atmung. Liegt ein Zwerchfellbruch (Zwerchfellhernie oder Hiatushernie) vor, können Organe aus dem Bauchraum durch die Lücke des Zwerchfells in den Brustraum gleiten und in der Lücke eingeklemmt werden. Ein Zwerchfellbruch ist häufiger Auslöser von Sodbrennen.

Rund 30 Prozent der Deutschen leiden regelmäßig oder gelegentlich an Sodbrennen. Viele Betroffene beschreiben einen brennenden Schmerz hinter dem Brustbein und klagen über saures Aufstoßen. Der Ausgangspunkt für die Entstehung von Sodbrennen ist der Magen - genauer gesagt der Magensaft…weiterlesen

05.07.2016: Hohe Qualität in Diagnostik und Therapie bestätigt

Das unabhängige Westdeutsche Brust-Centrum (WBC) hat wiederholt dem Brustzentrum Lahn-Dill des Klinikums Wetzlar eine hohe Qualität in Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Brustkrebspatienten bescheinigt. Aus der aktuellen Benchmark-Jahresauswertung für das Jahr 2015 geht hervor, dass das Klinikum Wetzlar im Vergleich mit den anderen teilnehmenden zertifizierten Zentren überdurchschnittlich gute Ergebnisse in allen Behandlungsstadien erreicht hat… weiterlesen

05.07.2016: Treffen der Selbsthilfegruppe für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs im Marienhospital

„Onkologie im Internet“ lautet das Thema des nächsten Gruppentreffens der Rhein-Main-Selbsthilfegruppe TEB – Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse am Mittwoch, 13. Juli 2016, von 16 bis 18.30 Uhr im Marienhospital Darmstadt.

So erfreulich die Möglichkeiten der Informationen durch das Internet sind, es ist als Nichtfachmann schwierig, die Qualität von gefundenen Informationen erkennen, beurteilen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen zu können. Eine der Möglichkeiten einer qualitativen und sicheren Information ist, sich direkt auf einem Internetportal eines nachhaltig seriösen Anbieters zu dem vorhandenen Krankheitsbild zu informieren… weiterlesen

05.07.2016: Info-Abend für werdende Eltern

Werdende Eltern können sich im Marienhospital regelmäßig über Geburtshilfe informieren. Frauen- und Kinderärzte, Hebammen, Kinderkrankenschwestern und Krankenschwestern der Entbindungsstation geben jeden zweiten Mittwoch im Monat von 18 bis 20 Uhr einen umfassenden Überblick über den Ablauf der Geburt und die weitere Versorgung von Mutter und Kind. Anschließend beantworten die Experten alle Fragen - angefangen von den verschiedenen Geburtsstellungen über den Dammschnitt, die PDA bis hin zum Kaiserschnitt oder den Möglichkeiten der Schmerzlinderung. Auch die Kreißsäle können besichtigt werden, wenn diese nicht belegt sind… weiterlesen

04.07.2016: Vitos Rheingau verabschiedet Achim Mattukat in den Ruhestand

Am 30. Juni ging der Erzieher Achim Mattukat in den Ruhestand. 23 Jahre lang kümmerte er sich um psychisch kranke junge Patienten der kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik Rheinhöhe auf dem Eichberg. Seine Kolleginnen und Kollegen auf der Station verabschiedeten Achim Mattukat mit einer Feierstunde. Krankenpflegedirektor Klemens Kropp würdigte die berufliche Leistung des zukünftigen Rentners… weiterlesen

04.07.2016: Hospital zum Heiligen Geist: Prof. Rainer Duchmann für drei weitere Jahre als Ärztlicher Direktor bestätigt

Prof. Duchmann ist seit 2007 als Chefarzt der Medizinischen Klinik des Hospitals zum Heiligen Geist tätig. Der Humanmediziner arbeitete an der Charité in Berlin, bevor er nach Frankfurt wechselte. Duchmann wurde erstmals 2012 Ärztlicher Direktor. Zuvor war er bereits als stellver- tretender Ärztlicher Direktor für das Hospital zum Heiligen Geist tätig. Unterstützt wird er durch den stellvertretenden Ärztlichen Direktor Dr. med. Wolfgang Merkle, Chefarzt der Klinik für Psy- chosomatik… weiterlesen

01.07.2016: Erkrankungen der Schilddrüse – wann ist eine Operation sinnvoll?

Erkrankungen der Schilddrüse sind häufig, insbesondere bei Frauen. Aufgrund verschiedener wissenschaftlicher Untersuchungen gehen Ärzte davon aus, dass rund 20 Prozent der Bevölkerung einen oder mehrere Knoten in der Schilddrüse haben. Viele davon, ohne es zu wissen. Hinzukommen Entzündungen der Hormon produzierenden Drüse, die unterschiedliche Ursachen haben können. Die Wahrscheinlichkeit einer Fehlfunktion der Schilddrüse nimmt mit steigendem Lebensalter zu… weiterlesen

01.07.2016: Focus-Ärzteliste 2016: Ärzte des Klinikums Darmstadt erneut als Top-Mediziner empfohlen

Fünf Klinikdirektoren des Klinikums Darmstadt werden von der FOCUS-Ärzteliste 2016 als Top- Mediziner empfohlen. Sie gehören damit laut Focus zu den 2850 führenden Ärzten Deutschlands.

Als Top-Mediziner sind in erneut gelistet: Priv. Doz. Dr. med. Sven Ackermann von der Frauenklinik für Brustkrebs und gynäkologische Tumoren, Priv. Doz. Dr. med. Farzin Adili, Gefäßchirurgie von der Klinik für Gefäßmedizin, Prof. Dr. med. Karl Heinz Emmerich von der Augenklinik für Lidkorrektur, Priv. Doz. Dr. med. Maurizio Podda von der Hautklinik für Botox & Filler und Fettabsaugung sowie Dr. med. Georg Frey von der Klinik für Neonatologie / Perinatalzentrum Südhessen – die Frühgeborenenintensivstation ist eine Einrichtung der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret im Klinikum Darmstadt… weiterlesen

01.07.2016: Warum wird ein psychisch Kranker zu einem seelisch Behinderten?

Symposium Chronifizierung psychischer Erkrankungen

Rund 130 Teilnehmer besuchten im April das Symposium in Gießen. Alles drehte sich um die Chronifizierung psychischer Erkrankungen. Die Referenten beleuchteten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Während der anschließenden Podiumsdiskussion brachten die Zuhörer ihre Perspektiven ein. Welche Rolle spielen Entstigmatisierung, Therapiekonzepte und Vernetzung? Welche neuen Behandlungsansätze gibt es bei Vitos? Das erfahren Sie hier.… weiterlesen

teaser-image-middle